Österreich wird das jüngste EU-Land, das alle seine COVID19-Einreisebestimmungen aufhebt

Österreich wird das jüngste EU-Land, das alle seine COVID19-Einreisebestimmungen aufhebt

Die österreichischen Behörden haben angekündigt, dass ab heute, dem 16. Mai, alle Reisenden ohne Einschränkungen einreisen dürfen, da das Land beschlossen hat, alle seine COVID19-Einreisebestimmungen aufzuheben.

Österreichs Portal gab die Nachricht von der Aufhebung der Einreisebeschränkungen bekannt.

„Reisen nach Österreich sind aus touristischen Gründen möglich. Der Nachweis einer Impfung/Kur oder eines Tests ist ab dem 16. Mai nicht mehr erforderlich.

Diese Entscheidung bedeutet, dass nun alle Reisenden, unabhängig von ihrem Herkunftsland, aus allen möglichen Gründen nach Österreich reisen können, ohne bei der Einreise einen gültigen Impf-, Genesungs- oder Testnachweis vorlegen zu müssen.

Darüber hinaus müssen Reisende auch kein Vorab-Abfertigungsformular mehr ausfüllen. Diese Anforderung galt bisher für diejenigen, die keines der Zertifikate hatten. Neben der Aufhebung seiner Einreisebestimmungen hat Österreich bereits seine internen Beschränkungen aufgehoben.

Reisende müssen beim Betreten verschiedener öffentlicher Orte und Veranstaltungen, wie unter anderem Unterkünfte, Cafés, Restaurants und kulturelle Einrichtungen, keine Gesichtsmaske mehr tragen oder einen der Pässe vorzeigen. Berichten zufolge haben die österreichischen Behörden beschlossen, die Einreisebestimmungen aufzuheben und allen Reisenden angesichts niedriger Infektionsraten und hoher Impfraten nun die uneingeschränkte Einreise zu ermöglichen.

Laut Weltgesundheitsorganisation hat Österreich in den vergangenen sieben Tagen 29.576 neue Fälle einer COVID19-Infektion gemeldet. In Bezug auf die Impfraten berichtet das Europäische Zentrum für die Prävention und die Kontrolle von Krankheiten, dass in Österreich mit Stand vom 12. Mai insgesamt 18.308.168 Impfstoffdosen verabreicht wurden.

Aus derselben geht weiter hervor, dass 83,1 Prozent der gesamten erwachsenen Bevölkerung in Österreich eine Grundimmunisierung abgeschlossen haben und weitere 68,7 Prozent eine zusätzliche Impfdosis erhalten haben.

Außer Österreich verließen auch 15 weitere EU/EWR-Staaten – Bulgarien, Tschechische Republik, Dänemark, Griechenland, Ungarn, Island, Irland, Lettland, Litauen, Norwegen, Polen, Rumänien, Slowenien, Schweden und die Schweiz – alle.

Alle Reisenden können in die oben genannten Länder uneingeschränkt einreisen, auch wenn sie nicht im Besitz eines gültigen Impf-, Genesungs- oder Testzertifikats sind.

Im Gegensatz zu diesen Ländern verlangen mehrere beliebte europäische Reiseziele wie unter anderem Deutschland und Portugal von Reisenden weiterhin, dass sie die Einreisebestimmungen befolgen. Wenn die Sommersaison näher rückt, erwarten Reisende, dass alle verbleibenden Länder ihre Einreisebestimmungen aufheben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.