News

Veröffentlicht am 02.03.2016 von nemesis

0

Ein kurzes Vergnügen – die Stadlshow

Sie sollte der Ersatz und gebührende Nachfolger zum jahrzehnte-lang beliebten Musikantenstadl sein: Die Stadlshow. Doch nachdem nun Andy Borg, der 2006 seinem Vorgänger Karl Moik folgte, aus seinen Pflichten als Moderator der Show entbunden wurde, war´s mit der Zuschauerzahlen anscheinend nicht mehr so weit her.

Die Quoten sind jedenfalls nicht zufriedenstellend und so wird die Nachfolge-Sendung dieser traditionsreichen Show nun sicher nicht nur mit einer Träne zu Grabe getragen.

Nach Borgs Meinung war es definitiv nicht der schlaueste Schachzug, der Show einen modernen und jüngeren Stempel zu verpassen. Ausnahmen soll es für die Fans der Show künftig nur noch an Silvesterabenden geben, ansonsten heißt es Abschied nehmen.

Tags: , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht