Bands

Veröffentlicht am 01.03.2016 von Sabine Müller

0

Nockalm Quintett

Das Nockalm Quintett entstand Anfang der ’80 Jahre in Kärnten in Millstatt. Gottfried Würcher entschied sich gemeinsam mit Wilfried Wiederschwinger und Heinz Zwatz die Gruppe Nockalm Quintett zu gründen. Anfangs wollten sie die volkstümliche Szene vertreten jedoch wechselten sie schnell zum Schlager.

Erste Erfolge

Ende der ’80 Jahre trat die Band öfter im Fernsehen auf und konnte auch über die österreichischen Grenzen hinaus nach Erfolg streben. Bei der ZDF Superhitparade konnten die Österreicher den ersten Platz holen und den Durchbruch starten. Anfang 1990 nahm die Band beim Grand Prix der Volksmusik teil und konnte für Deutschland den Platz vier holen.

Ein Jahr später erreichten sie Platz neun. Mehrmals war die Band mit verschiedenen Songs in den österreichischen, deutschen oder schweizerischen Charts vertreten. Von Platz 18 bis auf Platz eins waren sie auf jeder Platzierung.

Auszeichnungen

2001 wurde dem Quintett die Krone der Volksmusik verliehen. Ein Jahr darauf konnten sie endlich den Grand Prix der Volksmusik für Österreich gewinnen. Für den Austrian Amadeus Music Award waren die Kärntner sechsmal nominiert jedoch wurde er ihnen kein einziges mal verliehen.

photocredit: By Manfred Werner – Tsui (Own work) [GFDL or CC BY-SA 3.0], via Wikimedia Commons

Tags: , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht