Bands

Veröffentlicht am 03.03.2016 von Sabine Müller

0

James Brothers

In den 60er Jahren hatte der Musikproduzent Gerahrd Mendelson die Idee für den erfolgreichen Sänger Peter Kraus einen Gesangspartner zur Seite zustellen. Seine Idee war es auch den Sänger und seinen Gesangspartner nach Vorbild der Everly Brothers zu vermarkten. Kraus wäre an einer Arbeit mit dem bereits verstorbenen Udo Jürgen interessiert gewesen, jedoch konnte sich Mendelson sich den Sänger Jörg Maria Berg an Kraus seiner Seite besser vorstellen. Und so bildeten Jörg Maria Berg und Peter Kraus unter der Leitung von Gerhard Mendelson ein Duo.

Die ersten Erfolge

Die erste Single wurde in den 60er Jahren aufgenommen. Es folgte eine Coverversion „Wenn“ von dem US-amerikanischen Sänger Kalin Twins. Das Konzept des Produzenten ging auf und die Coverversion stieg in die Charts ein. Bis ’62 produzierte das Duo gemeinsam mit Mendelson 13 Singles. Großteils wurden Coverversionen von Jody Reynold, Steve Lawrence oder The Jarmels aufgenommen jedoch wurden auch deutsche Künstler wie Werner Scharfenberger oder Johannes Fehring gecovert. Das Duo ging erfolgreich auf Tournee und konnte mit Künstlern wie Louis Armstrong, Ernie Bieler oder Dany Mann auftreten.

Die Trennung

Die beiden Männer konnten auf jedem Auftritt und Konzert glänzen, doch mit der Zeit wurden die beiden nicht mehr zu Festivals mehr eingeladen und die Konzerthallen blieben leer. Und so entschied Jörg Maria Berg den Plattenvertrag nicht mehr zu verlängern und stieg aus dem Duo aus. Die letzte gemeinsame Aufnahme „Hüh-a-hoh, alter Schimmel“ blieb lange Zeit unveröffentlicht und verschwiegen. Auf dem letzten Pseudonym das unter dem Namen James Brothers auf dem Markt kam fungierte Sängerin Gina Dobra als Duettpartnerin von Peter Kraus.

Nach den 60er Jahren ging die Solokarriere für Peter Kraus deutlich weiter nach oben als die von Jörg. Jegliche Coverversionen von den James Brothers die vom englischen ins deutsche übernommen wurden sind mit der Zeit gescheiter. Das Duo trennte sich und ging eigene Wege. Zehn Jahre nach der Trennung wurden die Hits der James Brothers auf einer Langspielplatte wieder veröffentlicht. Die komplette Studioaufnahme der beiden erschien 20 Jahre nach der Trennung und 26 Jahre danach erschien sie auf CD.

Tags: , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht